A

FES - Fahreignungsseminar

Allgem. Information

Das Fahreignungsseminar(FES) ist seit 01.05.2014 der Ersatz für das Aufbauseminar für Punkteauffällige(ASP). Das hat zur Folge, dass der Punkteabbau neuen Regeln unterliegt. Auffällige Verkehrsteilnehmer können seit dem 01.05.2014 maximal noch einen Punkt freiwillig abbauen. Eine weitere Änderung ergibt sich in der Durchführung des FES, diese unterteilt sich in eine verkehrspädagogische (Fahrschule) und verkehrspsychologische Teilmaßnahme (DEKRA)

Punkteabbau

° 1 - 3 Punkte: Vormerkung - 1 Punktabbau möglich

° 4 - 5 Punkte: Ermahnung - 1 Punktabbau möglich

° 6 - 7 Punkte: Verwarnung - kein Punktabbau mehr möglich

° 8 Punkte: FÜHRERSCHEINENTZUG

Durchführung

1. Teil: verkehrspädagogische Teilmaßnahme

  • 2 Sitzungen a 90 Minuten mit einem Zeitlichen Abstand von mind. einer Woche, durch Fahrlehrer mit Seminarerlaubnis
  • Teilnehmeranzahl: ---> Einzelmaßnahme oder Gruppenseminar (max. 6 Teilnehmer)
  • Ziele:

    ----->Vermittlung von Kenntnissen zum Risikoverhalten

    -----> Verbesserung der Gefahrenkognition

    -----> Anregung zur Selbstreflektion

    -----> Entwicklung von Verhaltensalternativen

2. Teil: verkehrspsychologische Teilmaßnahme

  • 2 Sitzungen a 75 Minuten mit einem Zeitlichen Abstand von mind. drei Wochen, durch Verkehrspsychologe mit Seminarerlaubnis
  • Teilnehmeranzahl: ---> nur Einzelmaßnahme
  • Ziele:

    -----> Zusammenhänge zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des regelwidrigen Verhaltens aufzuzeigen

    -----> Reflektionsbereitschaft erzeugen

    -----> Veränderungsbereitschaft schaffen

Kosten

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nur, wenn Sie das komplette Seminar besucht haben.

Verkehrspädagogische Teilmaßnahme: ca. 150 - 250 €

Verkehrspsychologische Teilmaßnahme: ca. 180 - 250 € (abhängig vom Stundensatz des Verkehrspsychologen

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!